Gegner der U17 – Saison 18/19

Der Aufstieg in die Schülerbundesliga (U16) war einer der größten Erfolge der jüngeren Vereinsgeschichte des EHC Straubing e. V.. – nun steht die Gruppeneinteilung der Division II fest und in den Reihen der „Young Tigers“ kann man sich auf die jeweiligen Gegner einstellen bzw. die Etatplanung vornehmen.

Teambuilding-Maßnahme der U17 am vergangenen Sonntag.

„Wir sind sehr stolz auf das bisher erreichte mit unseren Nachwuchsmannschaften und auf die Entwicklung unseres gesamten Nachwuchses. Nach dem zweimaligen Gewinn der bayerischen Meisterschaft in dieser Alterklasse und dem Sieg der Aufstiegsrelegation, freuen wir uns nun auf die Spiele der „Jugendbundesliga“. Zumal wir auch gegen Mannschaften unserer DEL-Konkurrenten aus Augsburg, München und Nürnberg spielen werden. Unser Ziel ist es, den Standort Straubing weiterhin auszubauen und stärken. Wir sind der einzige DEL-Standort in Niederbayern und wollen diese Bedeutung auch im Nachwuchsbereich in Ostbayern schaffen“, sagt Hannes Süß, 1. Vorsitzender des EHC Straubing.

Hinweis/Modus
Zur neuen Saison erfolgt nennt sich die Liga nicht mehr „Schülerbundesliga“ sondern U17 Division I und II.

Die Division II besteht aus zwei regionalen Staffeln (Nord und Süd), die sich aus jeweils acht Teams zusammensetzen. In der Hauptrunde treten die Mannschaften in einer 2,5-fach Runde (35 Spiele pro Team) gegeneinander an. Der Erstplatzierte der Nord- und Südstaffel spielt im Anschluss in einer Relegation (Hin- und Rückspiel) gegen den Letztplatzierten aus der jeweiligen Staffel der Division I. Die jeweiligen Gewinner qualifizieren für die Division I, die Verlierer sind in der Folgesaison für die Division II qualifiziert.

Die zweit- bis siebtplatzierten Mannschaften sind für die Division II der Folgesaison qualifiziert.

Der Letztplatzierte der Nord- und Südstaffel spielt eine Relegation mit den Bestplatzierten aus dem darunter befindlichen, überregionalen LEV-Spielbetrieb.

Die Teilnehmer der U17 Division II:

Nord-Staffel:
EHC Grizzly Adams Wolfsburg, EV Duisburg, Hamburger SV, EHC Erfurt, EJ Kassel, EC Hannover Indians, ECC Preussen Berlin und Rote Teufel Bad Nauheim.

Süd-Staffel:
EHC 80 Nürnberg, EV Ravensburg, 1. EV Weiden, EHC München, Mannheimer ERC, Augsburger EV, EC Peiting und EHC Straubing.

Am vergangenen Sonntag wurde eine Teambuilding-Maßnahme durchgeführt, indem sich die U17 auf der Donau beim Stand Up Paddling versuchte und anschließend am Stadtstrand Straubing, nach dem ein oder anderen Volleyball-Duell, diverse Köstlichkeiten von Markus Alzinger alias „Da Grilla“ schmecken ließ.

Equipment zum Stand Up Paddling by https://www.switch-boardershop.de.

Herzhaftes gab es von Markus Alzinger (Da Grilla).