U10 beim 11. DEL Bambini Cup 2018

Augsburg 24.-25. Februar 2018 im Curt Frenzel Stadion treffen sich Deutschlands beste U10 Mannschaften beim 11. DEL Bambini Cup um ihren Meister zu ermitteln. Mit dabei, nach einem Jahr Pause, auch unsere U10 des EHC Straubing.

Zu Beginn der Gruppenphase am Samstagmorgen traf unser Team auf die sehr starken Krefelder. Durch eine couragierte Mannschaftsleistung und unsre bestens aufgelegten Goalies konnte das Spiel lange ausgeglichen gestaltet werden. Letztlich verlor man nur knapp gegen den späteren Finalteilnehmer. Im zweiten Spiel warteten die Gastgeber aus Augsburg. Trotz einer wiederum guten Leistung verlor man dieses Spiel zwar deutlich, doch das Auftreten unseres Teams ließ hoffen. Bereits im dritten Spiel erfüllte sich die Hoffnung auf den ersten Sieg. Die Grizzlies aus Wolfsburg konnten nach einem mitreißenden Spiel, angefeuert von begeisterten Eltern, klar besiegt werden. Im letzten Spiel des Tages, das um 19 Uhr begann, trafen die Young Tiger auf Iserlohn. Wer meinte, dass unser Team nach dem langen Tag Ermüdungserscheinungen zeigte, sah sich getäuscht. Beide Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, den Iserlohn am Ende für sich entscheiden konnte.

Doch die tolle Leistung unserer Mannschaft, vor allem der beiden Goalies ließen uns den zweiten Turniertag mit Spannung erwarten. Und der begann früh – sehr früh. Bereits um 7 Uhr standen unsere Young Tiger wieder auf dem Eis gegen Schwenningen. Es sollte ein in jeder Hinsicht besonderes Spiel werden. Zum einen, weil erstaunlich muntere Tiger, lautstark angefeuert von den Eltern, ein starkes Spiel lieferten und nur denkbar knapp verloren. Zum anderen, weil zeitgleich die deutsche Nationalmannschaft in Pyeongchang im Finale auf dem Eis stand. Ständig informierten sich die Eltern egal welcher Coleur über den Spielstand und es zeigte sich wiedermal dass wir alle eine große Eishockeyfamilie sind. Im zweiten Spiel des Tages trafen die Young Tiger auf die DEG. Am Ende der offiziellen Spielzeit stand es nach einem hochspannenden Spiel unentschieden und das Penaltyschießen musste die Entscheidung bringen. Es folgte ein wahrer Penaltykrimi in dem die Goalies beider Teams über sich hinauswuchsen. Erst der achte Schütze der DEG konnte das Spiel für die Rheinländer entscheiden. Im letzten Spiel des Turniers ging es gegen die Starbulls aus Rosenheim. In diesem Spiel forderten nun die langen Tage und die kurze Nacht ihren Tribut und so verlor man, vielleicht etwas zu hoch dieses Spiel.

In der Endabrechnung landete der EHC Straubing auf einem guten 12. Platz. Ließ man doch Mannschaften wie Köln, Nürnberg und Wolfsburg hinter sich. Eine besondere Überraschung war der Fanpokal für die lautesten Fans, den der EHC Straubing erhielt. In diesem Zusammenhang geht ein Dank an die Eltern für ihren starken Support, an Monika und Magda, die an beiden Tagen als Tigo auf dem Eis standen und an die Spieler der Eisbären Juniors aus Berlin die unsere Tiger lautstark angefeuert haben – Danke Jungs!

Wiedermal war der DEL Bambini Cup eine hervorragende Werbung für den Sport den wir alle lieben! Dieses Jahr noch überstrahlt von den sensationellen Leistungen unserer Nationalmannschaft. Und wer weiß, vielleicht sagt in einigen Jahren der eine oder andere Nationalspieler „DEL Bambini Cup 2018 – da war ich dabei!“. Sicher ist schon heute – 2019 ist der EHC Straubing wieder mit von der Partie!