Senioren: Sieg und Niederlage für den EHC Straubing

Montag, 6. Dezember 2021
6.12.2021

EHC Straubing Senioren  Bezirksliga Gruppe 1

EHC Straubing – ESV Würzburg  1:7 (0:2, 0:3, 1:2)

Nach den zuletzt gezeigten ansprechenden Leistungen war das Team gegen die Eisbären aus Würzburg kaum mehr wiederzuerkennen.

Der EHC fand von Anfang an nicht wie gewohnt ins Spiel und ließ den Gästen zuviel Spielraum. So gelang in der 10. Spielminute der Führungstreffer für die Eisbären. Ein krasser Abwehrfehler kurz vor Drittelende führte zum 2:0 für Würzburg.

Auch das Mitteldrittel ging klar an die Eisbären. Die Straubinger Angriffsreihen erwiesen sich als wenig effektiv und die sich bietenden vereinzelten Torchancen wurden vom ausgezeichnet haltenden Gäste-torhüter zunichtegemacht. In der Abwehr mangelte es an der entsprechenden Zuordnung und so hebelten die schnellen Würzburger Stürmer mit einfachen Spielzügen die Straubinger Defensive ein ums andere Mal aus. Von den Vorderleuten immer wieder im Stich gelassen, musste Straubings Goalie dreimal hinter sich greifen.

Im Schlussdrittel kam der EHC etwas besser ins Spiel und konnte das Spielgeschehen ein wenig ausge-glichener gestalten. Das Spiel war jedoch längst entschieden und es reichte für die Hausherren nur noch zum Ehrentreffer in der 49. Spielminute. Der Frust auf Straubinger Seite entlud sich in manchen Undiszipliniertheiten, die Eisbären aber waren davon unbeeindruckt und erzielten relativ unbedrängt noch zwei Tore zum klaren Sieg.

Tore/Assists:   T. Bernhard: 1/0,  M. Welter: 0/1

Strafen:  Straubing: 4 + 30 Disziplinarstrafen,  Würzburg: 10

Zuschauer:  16

ERSC Amberg 1 b – EHC Straubing  5:6 (0:2, 3:2, 2:2)

Mit einem auf zwölf Stürmer und nur einen Verteidiger dezimierten Kader musste der Tabellenführer EHC Straubing beim ERSC Amberg antreten. Konnte man im Hinspiel den ERSC Amberg noch nach Belieben beherrschen, so entwickelte sich nun aber eine ausgeglichene Partie, da auch die Oberpfälzer ihrerseits nur einen Rumpfkader aufs Eis bringen konnten. Das Spiel stand lange auf des Messers Schneide mit dem glücklicheren Ende für den EHC Straubing.

Im Anfangsdrittel waren die Spielanteile gleich verteilt und in der 8. Spielminute gelang der Führungs-treffer für Straubing. Nachdem in der 16. Spielminute die Führung ausgebaut werden konnte, ging es in die Drittelpause.

Die Hausherren kamen stark aus der Pause zurück, setzten die Straubinger Defensive gehörig unter Druck und  mit zwei schnellen Toren kam Amberg zum Ausgleich. Aber zwei Tore innerhalb von nur 22 Sekunden brachten erneut die Gästeführung. Die Hausherren kämpften verbissen um jeden Puck und wurden wenige Sekunden vor Drittelende mit dem Anschlusstreffer im Powerplay belohnt.

Kurz nach Wiederbeginn fiel der erneute Ausgleich und Straubing hatte zum zweiten Mal an diesem Abend einen Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand gegeben. Beide Teams suchten nun die Entscheidung und in der 51. Spielminute gelang im Powerplay das 5:4 für die Niederbayern. Aber auch diese Führung sollte nicht lange Bestand haben und mit dem erneuten Ausgleich nur eine Minute später wurde die hektische und dramatische Schlussphase des Spiels eingeläutet. In der 56. Spielminute wurde ein Strafe gegen Straubing ausgesprochen. Amberg konnte dieses Powerplay jedoch nicht nutzen, sondern ein Short-hander brachte die viel umjubelte Führung für den EHC. Als in der 58. Spielminute erneut eine Strafe gegen Straubing ausgesprochen wurde, geriet der Sieg für die Gäste nochmals in Gefahr. Die zu Verteidigern umfunktionierten Stürmer auf Straubinger Seite brachten mit viel Einsatz und dem entsprechenden Quäntchen Glück aber die Führung über die Zeit zum zwar glücklichen aber auch verdienten Sieg.

Der EHC Straubing führt daher die Tabelle weiterhin an.

Tore/Assists:  T. Bernhard: 3/2,  J. Wolf: 1/2, P. Risse:  1/1,  L. Stettmer:  1/0,  F. Marzoner: 0/1

Strafen: Amberg:  10,  Straubing: 12

Zuschauer: Keine

Text: Alfons Karl

Bilder: Michael Hermann Fotografie

BU: Bild zeigt Spielsituation gegen den ESV Würzburg

Weitere Neuigkeiten

Mehr News

Nach der Saison ist vor der Saison #welcomeback

EHC Straubing beendet eine erfolgreiche Saison 21/22

Nachwuchssichtung am Pulverturm

U17-Mannschaft des EHC Straubing verliert zwei Mal gegen Bietigheim

EHC Straubing U20 ist Bayerischer Meister

BIG SAVE für die Auto-Familie Ostermaier

U17-Mannschaft des EHC Straubing holt drei Punkte in Regensburg, geht aber in Tölz leer aus

U17-Mannschaft des EHC Straubing setzt sich gegen den EHC 80 Nürnberg durch

U17-Mannschaft des EHC Straubing am Wochenende ohne Punkte

EHC-Senioren verpassen Einzug ins Halbfinale denkbar knapp

U17-Nachwuchsmannschaft des EHC Straubing gewinnt Rückspiel ERC Ingolstadt

Erfolgreicher Playoffstart für den EHC Straubing

Kids on Ice Day – Spaß und Freude pur

Senioren: EHC Straubing auf Playoffkurs

U17 des EHC Straubing unterliegt dem ERC Ingolstadt

EHC Straubing U17 noch nicht in Tritt

Senioren: EHC Straubing gewinnt Verfolgerduell

Senioren: Klarer Sieg für den EHC

Hygieneschutzkonzept für Mitglieder, Gastmannschaften sowie Besucher

amazonsmile-bild

EHC Straubing @ AmazonSmile-Programm

Senioren: Erneute Niederlage für den EHC Straubing

U17-Nachwuchsmannschaft des EHC Straubing unterliegt Landshut zwei Mal

EHC Straubing U17 mit großem Torhunger in den Donau-Derbys

Laufschule geht in die Winterpause

Senioren: Niederlage für den EHC im Niederbayernderby

Apollo Optik unterstützt wieder den EHC

Rosenheim behält gegen U17 des EHC Straubing knapp die Oberhand

Senioren: Sieg und Niederlage für den EHC Straubing

advotec. unterstützt EHC mit Spende

Senioren: Auswärtserfolg für den EHC Straubing

« »