Niederlage zum Saisonabschluss

16.02.2019

EHC Straubing – ERC Ingolstadt  2:4 (0:1, 0:2, 2:1)

Zum letzten Spiel der Saison empfing der EHC Straubing die Mannschaft des ERC Ingolstadt im Eisstadion am Pulverturm. Das Hinspiel hatten die Gäubodenstädter klar mit 7:0 für sich entschieden.

Wie erwartet, entwickelte sich ein intensives und sehenswertes Spiel zweier gleichstarker Teams.

Im Anfangsdrittel neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend, viele Torchancen hüben und drüben konnten nicht verwertet werden. In der 9. Spielminute fiel dann doch der Führungstreffer für die Gäste.

Auch das zweite Drittel brachte einen offen Schlagabtausch. Mit zunehmender Spieldauer erarbeiteten sich die Oberbayern eine leichte Überlegenheit und auf Seiten der Gastgeber häuften sich die Unkonzentriertheiten. Ausgelöst durch einen missglückten Abwehrversuch des Straubinger Goalies konnten die Gäste erhöhen und wenige Sekunden vor Drittelende per Shorthander die Führung sogar auf 3:0 ausbauen.

Der EHC Straubing gab sich jedoch noch nicht geschlagen und fightete im Schlussdrittel zurück.

Straubing kontrollierte das Spiel nunmehr aus einer sicheren Abwehr heraus und Ingolstadt hatte dem nur noch wenig entgegenzusetzen. Es sollte jedoch bis zur 57. Spielminute dauern, bis Billy Trew auf 1:3 verkürzen konnte. Als 35 Sekunden vor Spielende Tim Bernhard der Anschlusstreffer gelang, nahmen beide Teams eine Auszeit und Straubing setzte anschliessend alles auf eine Karte, um das Unmögliche noch möglich zu machen. Aber schon nach weiteren 13 Sekunden gelang den Gästen das spielentscheidende Tor, die damit erfolgreich Revanche für die Hinspielniederlage nehmen konnten.

Dies war gleichzeitig auch das Abschiedsspiel von Georg Fuchs, einem „Urgestein“ des EHC Straubing, der nach fast 20 Jahren und weit mehr als 200 Spielen für den EHC Straubing seine Schlittschuhe nunmehr an den Nagel hängt und seine aktive Karriere beendet.

 

Tore/Assists:

B. Trew:  1/0,  T. Bernhard: 1/0

 

Strafen:

Straubing:  20  Ingolstadt: 18

 

Zuschauer: 115