Saisonrückblick 2018/2019

18.02.2019

Der EHC Straubing hat die Teilnahme an den Play-Offs zum Aufstieg in die Landesliga als selbstgestecktes Ziel nicht erreicht. Die Mannschaft war zwar herausragend in die Saison gestartet und eroberte nach sehenswerten Spielen zwischenzeitlich sogar die Tabellenführung. Dann allerdings konnte der langfristige verletzungsbedingte Ausfall der Topscorer Fabian Hillmeier und Sebastian Gaul durch die Mannschaft nicht ausreichend kompensiert werden. Auch der überraschende Weggang ihres Trainers Otto Keresztes in die DEL2 zum Deggendorfer SC ging nicht spurlos am Team vorüber. In der Folgezeit verfiel die Mannschaft ins Mittelmaß, wirkte verunsichert und konnte nicht mehr an die zuvor gezeigten Leistungen anknüpfen. Man verlor den Anschluss an die Spitzenteams und schon bald zeichnete sich ab, das man die Play-Offs nicht mehr erreichen wird können. Gegen Ende der Saison hat sich das Team jedoch wieder stabilisiert, was bleibt, ist jedoch ein alles in allem enttäuschender 5. Tabellenrang.