Klare Niederlage für den EHC Straubing beim Spitzenreiter

19.01.2019

EHC Bayreuth – EHC Straubing   7:2 (4:1, 3:0, 0:1)

Nichts zu holen gab es für den EHC Straubing in einem intensiv geführten Spiel beim Tabellenführer EHC Bayreuth.

Dabei gelang den Gäubodenstädtern sogar ein Blitzstart, als man bereits nach 40 Sekunden in Führung gehen konnte. Aber schon in der 4. Spielminute konnten die Bayreuth Tigers ausgleichen und bei doppelter Überzahl bald darauf in Führung gehen. Mit einem weiteren Tor im Powerplay und einem Treffer kurz vor Drittelende erhöhten die Oberfranken auf 4:1 und das Spiel war im Grunde schon entschieden.

Auch im zweiten Drittel fand Straubing dezimiert durch viele Strafzeiten keine Mittel, die sicher stehende Verteidigung der Gastgeber zu überwinden oder deren Angriffswirbel etwas entgegenzusetzen. Kurz nach Wiederbeginn baute Bayreuth die Führung aus. Ein Doppelschlag innerhalb einer Minute führte zum 7: und nun galt es für Straubing nur noch, ein Debakel zu verhindern.

Im Schlussdrittel schalteten die Gastgeber im Gefühl des sicheren Sieges einen Gang zurück und spielten die Partie abgeklärt und souverän zu Ende. Das zweite Tor für Straubing in der 57. Spielminute war nur noch Ergebniskorrektur.

Der EHC Straubing musste daher eine auch in dieser Höhe verdiente Niederlage gegen die cleveren und in allen Belangen überlegenen Bayreuth Tigers hinnehmen.

Am Sonntag, 27.01.2019 tritt der EHC Straubing zum Niederbayernderby bei den Red Dragons in Regen an.

 

Tore/Assists:

Ch. Hendel:  2/0,  T. Dünnbier:  0/1,  R. Beil  0/1, T. Sigl:  0/1

Strafen:

Straubing: 18    Bayreuth:  20 + 10

Zuschauer: 321